Sonntag, 12. Januar 2014

Buchrezension: Tote Mädchen Lügen nicht von Jay Asher *-*


Ich habe mir nach vielen Empfehlungen dieses Buch als Hörbuch angehört.
"Tote Mädchen lügen nicht" ist ein Jugendroman von Jay Asher in dem es um ein Mädchen geht das nach ihrem Tot mit den "Schuldigen" abrechnet.

Erster Satz:
"Sir?" wiederholte sie. "Wann soll das Paket ankommen?"

Um was geht es?:
Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...

Meine Meinung:
Ich fand das Thema sehr bewegend und auch die Art wie dieses Thema aufgegriffen wird bringt einen doch zum überlegen was man eigentlich tut und sagt und wie man mit anderen Menschen umgeht.
Den so wie Hannah in diesem Buch eine Art Kettenreaktion kleiner, für den einzelnen unwichtiger, Dinge beschreibt die letztendlich zu ihrem Selbstmord führten zeigt einem das man auch schuld an so etwas haben könnte.
Es kann eine kleine Bemerkung sein oder ein Gerücht dem man glaubt das bei einen schon labilen Menschen das Fass zu überlaufen bringen kann.
Auf den Kassetten haben die meisten nichts unglaublich schreckliches Hannah angetan zwar war alles falsch und gemein aber nicht wobei sich ein normaler Teenager was dabei denkt.
Jedoch merken diese bei hören der Kassetten das alles sich zusammenfügt und das sie mitschuld am Selbstmord dieses Mädchens haben.
Ich brauchte eine ganze zeit um das Buch zu verarbeiten weil es mich wirklich sehr bewegt hat.
Die Tatsache das man von Seite eins an weiß das Hannah tot ist macht das ganze nur noch schwerer.
Ich konnte nicht aufhören das Hörbuch zu hören und kann es nur weiterempfehlen.

XOXO :*



Kommentare:

  1. Hey:)
    Ich liebe dieses Buch! Es ist zwar schon ein wenig her, dass ich es gelesen habe, aber es ist wirklich so fesselnd und mitreißend, dass ich mich noch sehr gut erinnere!
    Liebst, <3
    Joelle

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezension ich kann mir vorstellen, dass das Thema nicht ganz einfach ist aber ein echt sper BUCH!

    LG Ati
    http://littleati.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich lese gerade das Buch und finde es bis jetzt sehr schön. Nur ich finde, man kann keinen anderen für seinen Selbstmord verantwortlich machen. Ich habe jetzt das Buch noch nicht zu Ende gelesen, aber generell ist man selber 'Schuld'. Naja, das ist meine Meinung.
    LG Malena

    AntwortenLöschen
  4. tolle rezension!!
    das mit diesem musik ding finde ich echt toll.
    ich hab das buch im original gelesen und fand es echt klasse.
    wirklich bewegendes buch!
    mach weiter so mir gefallen deine rezensionen :)
    lg Miri

    AntwortenLöschen